Puppenbühne

Unsere Marionettenspiele werden in der Regel auf Guckkastenbühnen gespielt, das heißt, die Spieler sind für die Zuschauer nicht sichtbar. Diese Spielweise ist frühestens ab dem 5. Lebensjahr zu empfehlen. Auch dauern diese Spiele 45 bis 60 Minuten ohne Pause.
 
Für das Kindergartenkind werden Tischpuppenspiele aufgeführt: Hier sehen die Kinder den spielenden Erwachsenen. Durch die  Einfachheit der Darstellung werden die Kinder angeregt, das  Gesehene  zuhause nachzuspielen. Diese Spiele dauern etwa 20 Minuten.
 
Da immer mehr kleine Kinder zu den Puppenspielen kommen, haben wir noch das Winzling-Spiel-Theater für die ganz Kleinen in Begleitung Erwachsener eingeführt.

Spendenbeitrag bei allen Spielen: 4.- €
Kartenreservierungen sind leider nicht möglich.

Karten zu den Puppenspielen im Schulfoyer:
30 Min. vor Beginn der Vorstellung.

Karten zum Adventsfest im Theaterfoyer:
60 Min. vor Beginn der Vorstellung.

Kaffeestube mit Getränken, Kuchen und Herzhaftem.
 
Anfahrt mit der U3/U6 Giselastraße.
Keine Parkmöglichkeit auf dem Schulhof!
 
Mit dem Spendenbeitrag werden die Einrichtung der neuen Spiele (Materialkosten) und die Fortbildung der Puppenspieler finanziert. Außerdem unterstützen wir jedes Jahr waldorfbezogene Projekte.  Alle Menschen, die mit unseren Puppenbühnen verbunden sind, als Bühnenbildner, Sprecher, Musiker, Beleuchter, Spieler, Kartenverkäufer, arbeiten ehrenamtlich.
 
Den aktuellen Aufführungsplan finden Sie hier (bitte anklicken).

Wenn Sie das neue Programm als Email erhalten wollen, schreiben Sie bitte an:  

puppenbuehnen@web.de